slider1 slider2 slider3 slider4 slider5 slider6 slider7
Navigation
Spielpläne

 

nuLiga

Feed abbonieren

 

rss-feedAktuelle News jetzt auch per RSS-Feed abbonieren

Trainer Portal
fb
Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband

Zuwendungen vom "Freundeskreis des Deutschen Handballs"

11.08.2016

Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband >>

Die ersten Zuwendungsnachweise 2016 "trudeln" jetzt beim Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V. (FDDH) ein . Im Januar hatte der der DHB-Jugend, 17 Verbänden und zwei Vereinen 20 Zuwendungsbescheide übermittelt. In ihnen teilte er den Empfängern mit, 41 der dem FDDH vorgeschlagenen 56 Handballjugend- und Jungschiedsrichterprojekte 2016 mit insgesamt 31.000 Euro zu fördern. Von denen haben bis jetzt insgesamt 14.500 € die die DHB-Jugend, die HV Bremen, Hessen, Pfalz, Südbaden und den Westdeutschen HV erreicht.

Die DHB-Jugend u.a. für die Teilnahme der Jugend-Nationalmannschaften an der ersten U16-Europameisterschaft in Portugal, den Bremer HV für sein schon im Januar durchgeführtes "Mini-EM-Grundschulturnier", den HV Hessen für sein alljährliches Ferien-Jugendcamp, den HV Pfalz für seinen "Tag des Mädchenhandballs", den HV Südbaden für das Ausbilden von 50 Schülermentoren und "lust but not least" den Westdeutschen HV für sein Projekt "Handball in Grundschulen".

Die doch sehr umfassenden und mit Fotos unterlegten Nachweise der Verbände (oben vom Hessen-Jugendcamp) zeugen von ihren vielen Aktivitäten, den Jugendhandball zu fördern und insbesondere die Kooperation mit den Grundschulen auszubauen. Wird doch gerade hier das Fundament für das Handballspielen von Jungen und Mädchen für die Vereine gelegt.

FDDH-Vorsitzender Kay Brügmann aus Hennef freut sich über die vielen Ideen, die allen diesen Projekten zu Grunde liegen und weißt schon heute darauf hin, dass der FDDH 2017 nur die Vorhaben fördern will, die dem Mädchenhandball dienen. Der Grund liegt auf der Hand: 2017 finden in Deutschland die Frauen-Weltmeisterschaft und das 100jährige Jubiläum des Frauenhandballs statt!

Quelle: FDDH

Zurück