slider1 slider2 slider3 slider4 slider5 slider6 slider7
Navigation
Spielpläne

 

nuLiga

Feed abbonieren

 

rss-feedAktuelle News jetzt auch per RSS-Feed abbonieren

Trainer Portal
fb
Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband

Verbandstag 2015

21.04.2015

Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband >>

Für den 17. April 2015 hatte Monika Wöhler, Präsidentin des Bremer Handballverbandes, zum Verbandstag eingeladen.

Wegweisende Abstimmungen der Vereinsdelegierten, bezüglich des Beitritts des BHV als Gliederung in den Handball-Verband Niedersachsen, standen auf der Tagesordnung.

 

Nachdem Monika Wöhler die Sitzung eröffnet und einige geladene Gäste aus Sport und Politik ihre Grußworte an die Versammlung gerichtet hatten, folgten die Ehrungen.

Die goldene Ehrennadel des BHV wurde Ralf Hülsebus für langjährige Dienste im Schiedsrichterwesen verliehen.

v.l. Martina Schoof, Ralf Hülsebus, Monika Wöhler und Jens Schoof

 

Mit der silbernen Ehrennadel des BHV wurden folgende Personen ausgezeichnet:

Roswitha Wörz ( HSG Schwanewede/Neuenkirchen)

Lutz Müller ( HSG Stedingen)

Olaf Bunge (HSG Bützfleth-Drochtersen)

Ralph Christian Schöttker (SVGO Bremen)

Jochen Brünjes (SG Buntentor/Neustadt)

Justus Wulfes (SB Surheide/Schiffdorferdamm)

Ralph Matzner (TSV Otterndorf)

v.l. Ralf Hülsebus, Jens Schoof, Justus Wulfes, Lutz Müller, Jochen Brünjes, Karl-Friedrich Schwark, Olaf Bunge, Wilfried Worthmann, Monika Wöhler und Ralph Christian Schöttker

 

Eine ganz besondere Ehrung wurde Wilfrid Worthmann zuteil. Für seine über 30-jährige Tätigkeit als Spielwart und Staffelleiter, Schiedsrichter und Schiedsrichteransetzer für Bremen-Stadt/OHZ  wurde ihm von Karl-Friedrich Schwark, Präsidiums-Mitglied des DHB, die silberne Ehrennadel des Deutschen Handballbundes verliehen. Die Versammlung bedankte sich mit Standing Ovationen für sein Engagement.

v.l. Monika Wöhler, Willi Worthmann und Karl-Friedrich Schwark

 

Nach einer kurzen Pause standen anschließend, unter Tagesordnungspunkt 6, die Satzungsänderungen zur Abstimmung.

Im Vorfeld gab es hierzu im Dezember bereits eine Informationsveranstaltung, zu der Vertreter von allen Bremer und Osterholzer Vereinen eingeladen wurden.

Monika Wöhler richtete noch einmal einige klärende Worte mit den Hinweisen an die Versammlung, dass bei einer Kooperation mit dem Handballverband Niedersachsen die Eigenständigkeit des BHV als Verband nicht angetastet wird. Die Bremer Handballer werden lediglich als Gliederung im Nachbarverband aufgenommen, um einen regionsübergreifenden Spielbetrieb, auch in den unteren Klassen, zu gewährleisten.

17 Satzungsänderungen standen diesbezüglich zur Abstimmung und wurden nahezu einstimmig von der Versammlung beschlossen.

 

Die Wahlen des BHV-Präsidiums ergaben folgende Ergebnisse:

 

Monika Wöhler (Präsidentin),

Ralf Fricke (Vizepräsident Finanzen),

Ole Lindemann (Vizepräsident Recht),

Jens Schoof (Vizepräsident Spieltechnik) und

Roswitha Wörz (Vizepräsidentin Jugend).

 

Lediglich Lutz Müller (Vizepräsident Schul- und Hochschulsport) stellte sich nicht wieder zur Wahl. Das Amt konnte nicht neu besetzt werden.

 

Das Sportgericht wurde wie folgt gewählt:

 

Vorsitzender:

Rainer Fritze (TuS Tarmstedt)

 

Beisitzer:

Ina Ahrens (SV Werder Bremen)

Heiner Assmann (SG Findorff)

Ulrich Bielefeld (SV Werder Bremen)

Jochen Brünjes (SG Buntentor/Neustadt)

Jörn Franke (SG HC Bremen/Hastedt)

Peter Köke (SG Buntentor/Neustadt)

Rolf Wieduwilt HSG Lesum/St. Magnus)

 

 

 

 

Zurück