slider1 slider2 slider3 slider4 slider5 slider6 slider7
Navigation
Spielpläne

 

nuLiga

Feed abbonieren

 

rss-feedAktuelle News jetzt auch per RSS-Feed abbonieren

Trainer Portal
fb
Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband

HVN Präsidium modifiziert Pokalwettbewerbe

02.02.2017

Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband >>

Das Präsidium kommt einer Empfehlung des Spielausschusses nach und modifiziert zur Saison 2017/2018 die Bestimmungen der Pokalwettbewerbe. Waren die Vereine bisher aufgefordert, jede Mannschaft, die in den Klassen des Verbandes unterwegs ist, in die Wettbewerbe zu entsenden, muss in Zukunft nur noch eine Frauen- beziehungsweise eine Männermannschaft gemeldet werden. „Unabhängig davon, wie viele Mannschaften in den Landes-, Verbands- oder Oberligen spielberechtigt sind“, erklärt Vizepräsident Jens Schoof. „Bei Bedarf können zwei Teams gemeldet werden.“

Die Empfehlung basiert auf einer Anregung von Jürgen Weißke, neben Edith Ruge Vereinsvertreter im Spielausschuss. Demnächst greifen die Oberligisten zukünftig auch schon in der ersten Spielrunde in die Wettbewerbe ein. „Vorgesehen ist, die Vorrunden in Vierer-Turnieren auszutragen; im Modus Jeder gegen jeden“, so Schoof. „Im Final Four halten wir an der bisherigen Form, also an zwei Halbfinalbegegnungen und einem Endspiel, fest.“

Reduziert werden sollen die Höhe der Eintrittsgelder, die bisher einheitlich mit sechs Euro pro erwachsenen Besucher und Turnier festgeschrieben war. „Auf vier Euro“, erklärt der Vizepräsident Spieltechnik.

Schoof: „Wir denken, dass wir so den Wünschen der Vereine ein Stück weit entgegenkommen.“ Details werde der Spielausschuss in seiner nächsten Sitzung erörtern.

Quelle: HVN/Carsten Schlotmann

Zurück