slider1 slider2 slider3 slider4 slider5 slider6 slider7
Navigation
Spielpläne

 

nuLiga

Feed abbonieren

 

rss-feedAktuelle News jetzt auch per RSS-Feed abbonieren

Trainer Portal
fb
Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband

Große Bühne für Weltrekordler

25.08.2020

Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband >>

„Deutschland wirft sich warm - der Weltrekord“: HBL plant Weltrekord-Urkundenübergabe beim Pixum Super Cup.

„Deutschland wirft sich warm - der Weltrekord“: HBL plant Weltrekord-Urkundenübergabe beim Pixum Super Cup
Erst Geschichte schreiben, dann auf großer Bühne feiern lassen: Auf Initiative des HV Schleswig-Holstein sind alle Mannschaften in ganz Handball-Deutschland aufgerufen, sich unter dem Motto „Deutschland wirft sich warm – der Weltrekord“ am Samstag, 12. September, zum ersten Weltrekordhalter zu passen. Zum Ruhm gibt es auch einen exklusiven Lohn, denn die Urkundenübergabe wird am Samstag, 26. September, in Düsseldorf stattfinden. Beim Pixum Super Cup wird das Team, das auf ewig Teil der Rekordliste sein wird, geehrt. Der genaue Rahmen hängt vom Hygienekonzept ab.
„Handball-Deutschland bewegt sich wieder. Und das Interesse der Handball-Bundesliga zeigt, dass wir mit unserer Aktion auf Resonanz stoßen. Wir sind gespannt auf den 12. September“, sagt Dierk Petersen, Präsident des HV Schleswig-Holstein. Frank Bohmann, Geschäftsführer der LIQUI MOLY HBL, ergänzt: „Unser Handballsport lebt von einer aktiven Basis. Der Rekordversuch gibt einen kräftigen Impuls, den wir sehr gern verstärken. Der Weltrekordversuch ist für jedes Team, unabhängig von der Spielklasse, eine tolle Gelegenheit, Spaß zu haben und dem Handball eine Bühne zu geben, die er derzeit sehr gut gebrauchen kann. Wir haben deswegen unsere Profiklubs gebeten, an dieser Aktion aktiv teilzunehmen. Ich wünsche den Initiatoren dieser wichtigen Initiative viel Erfolg.“
Darum geht es bei „Deutschland wirft sich warm – der Weltrekord“ im Detail: Der Weltrekord-Versuch „Most handball passes by a team in 1 hour“ soll in der Zeit von 10 bis 17 Uhr stattfinden. Binnen 60 Minuten müssen maximal viele Pässe gespielt werden. Der Ball muss von zehn Spieler*innen in einem vorher markierten Feld im Abstand von fünf Metern binnen 60 Minuten mindestens 1500 Mal in einer bestimmten Reihenfolge gepasst werden, um eine Guinness World Records-Urkunde zu erhalten. Dokumentiert werden muss jeder Rekordversuch in Gänze mit einem Video; die der besten drei Teams werden am Montag, 14. September, vom HV Schleswig-Holstein zur Hauptzentrale von Guinness World Records nach London geschickt und geprüft.
Die Teilnahmegebühr der Altersklassen E-Jugend bis B-Jugend beträgt 30 Euro, Mannschaften der A-Jugend und Erwachsenen zahlen 50 Euro. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, für dieses einmalige Event, ein für den Weltrekordversuch angefertigtes T-Shirt zu bestellen. Der Ertrag des T-Shirt-Verkaufes geht an einen gemeinnützigen Zweck.
Das genaue Regelwerk sowie alle weiteren Formulare zur Anmeldung stehen unter hvsh.de/weltrekordmannschaft als Download zur Verfügung.

/Pressemitteilung Handballverband Schleswig-Holstein

Zurück