slider1 slider2 slider3 slider4 slider5 slider6 slider7
Navigation
Spielpläne

 

nuLiga

Feed abbonieren

 

rss-feedAktuelle News jetzt auch per RSS-Feed abbonieren

Trainer Portal
fb
Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband

AOK Star-Training: Startschuss für neue Bewerbungsphase

13.12.2018

Aktuelle Informationen vom Bremer Handballverband >>

Das AOK Star-Training gastiert auch 2019 wieder in jedem der insgesamt 22 Landesverbände des Deutschen Handballbundes. Bis zum 28. Februar 2019 können sich interessierte Eltern und Lehrer von Grundschülern online unter www.aok-startraining.de für einen der begehrten Plätze bewerben.

 

Der Deutsche Handballbund und die AOK Gesundheitskasse veranstalten zum wiederholten Male ein Handballevent der besonderen Klasse. Handballprofis bringen den Schülern Deutschlands unseren beliebten Hallensport näher. Mit dabei sind aktive und ehemalige Handballprofis, Nationalspieler, Welt- und Europameister. Auf dem Programm steht ein Handball-Schnupperkurs, zudem werden den Kindern auch Autogramm- und Fotowünsche erfüllt. Anschließend findet auf dem Schulhof eine Handball Party mit verschiedenen Mitmachaktionen statt.

Die Schirmherrschaft des Projekts haben Nationalspieler Paul Drux sowie Weltklasse-Torhüterin Clara Woltering übernommen.

Die mittlerweile fünfte Auflage dieses Handball-Leckerbissens steht 2019 ganz im Zeichen der Handball-WM der Männer in Deutschland und Dänemark. „Unser Engagement mit der AOK an den Schulen verfolgt zwei Ziele. Wir wollen bei Kindern die Begeisterung für Bewegung wecken und erhoffen uns dadurch auch Zuwächse in den Vereinen. Ein erfolgreiches Abschneiden der Nationalmannschaft könnte sich hierauf sicher positiv auswirken und möglicherweise wieder einen Handball-Boom auslösen“, sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes.

„Es spielen wieder mehr Menschen Handball. Das ist eine erfreuliche Entwicklung, die wir seit 2014 auch mit Maßnahmen wiedem AOK Star-Training gerne unterstützen”, sagt Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. „Wir hoffen natürlich, dass die Heim-WM ein großer Erfolg wird, so dass die Kinder und Jugendlichen im Frühjahr vielleicht sogar mit frisch gebackenen Weltmeistern trainieren können.”

Da die regionalen Handballvereine eingebunden werden, können die potenziellen Neu-Handballer auch direkt Kontakt zu den Klubs vor Ort aufnehmen.

Die Tour startet im Mai und endet vor den Sommerferien 2019. Unterstützt wird die Aktion erneut von DHB-Ausrüster Kempa und dem Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V. (FDDH).

 

Foto: Sascha Klahn/DHB

 

Zurück